Kundalini Yoga
für Körper, Geist und Seele

Kundalini Yoga ist eine Technik um Körper, Geist und Seele im Einklang zu bringen

Im Kundalini Yoga ist der Atem ein bedeutendes Tool um den Geist zu beruhigen und zu reinigen. Die Atemmeditationen bringen dich in einen Zustand von Präsenz – du bist »Jetzt«. Der unkontrollierte Gedankenstrom wird unterbrochen, du fühlst dich entlastet und entspannt.

Der Atem wird im Kundalini Yoga auch eingesetzt, um den Körper zu reinigen und die Feueratmung gehört zu den bestandteilmäßigen Techniken dieses Yogas.

„Meditation is the cleansing of the mind, so that the mind can tell you who you are.”
Yogi Bhajan

Die Übersetzung des Zitates von Yogi Bhajan ist: „Meditation ist die Reinigung des Geistes, damit der Geist dir sagen kann, wer du bist.
Der Geist wird hier gleichgesetzt mit dem zunehmenden Bewusstsein.

Ksepana Mudra
Ksepana Mudra
Mudra der Erleuchtung oder des Loslassens
Lotus Mudra
Lotus Mudra
Siegel – öffnet uns für die in uns innewohnende göttliche Kraft
Dhyana Mudra
Dhyana Mudra
Buddha Mudra oder Geste der Meditation
Yoga praktizierender Mann
Du hast das Gefühl du bist überlastet und fühlst dich erschöpft?

Im Kundalini Yoga arbeiten wir mit Mudras und Mantren.

Das Wichtigste im Yoga ist tatsächlich die Erfahrung...
übe die Kirtan Kriya, eine sehr reinigende und entlastende Meditation.
Sie wurde wissenschaftlich untersucht und sie bewirkt nachweislich eine Verbesserung der Gehirn- und psychischen Gesundheit, erhöht die Langlebigkeit und schärft den Geist.

„Die Meditation kann nicht nur Menschen helfen, länger und besser zu leben, es kann auch viele chronische Krankheiten lindern. Leute die diese Praxis machen, verlängern am Ende ihr Leben um einige Jahre.“

Chris Walling (klinischer Psychologe und Yogatherapeut, Universität Los Angeles und leitender Administrator des Longevity Center)

Hier werden Mudras (Fingerhaltungen), Mantren und mentaler Fokus benutzt.

Und irgendwie... wird der Gedankenlärm stiller und alles fühlt sich leichter an. Probiere es aus!

 

Dharma
Mantren

Hilfsmittel zur Lenkung der Aufmerksamkeit

Ein Mantra ist ein Instrument, mit dem wir unseren Geist ausrichten und unseren emotionalen und geistigen Zustand verändern können.

Mantren sind Silben die rhythmisch in steter Wiederholung in Gurmukhi (alte indische Schrift) wiederholt werden. Verbunden mit einer klaren Intention chantet (singt), spricht, flüstert oder rezitiert man sie mental.

Vorsicht! Kundalini Mantren beinhalten starkes Suchtpotenzial!

Alles im Universum schwingt. Wenn Du chantest (singst) kommst du in den Klangstrom der dein Herz und deine Seele berührt. Hier geht es nicht darum »schön oder melodisch« zu singen, sondern um deine Erfahrung in diesem Klangstrom. Mit einem gesungenen Mantra wirst es erwiesenermaßen stiller, der Herzschlag wird verringert und der Blutdruck passt sich an. In der Gruppe gechantet schlagen die Herzen nach ein paar Minuten im Gleichklang.

Celestial Commuciation

Himmlische Kommunikation

Zu den Mantren gibt es im Kundalini Yoga noch die Verbindung von Mantra, Mudras, Musik und meditativer Bewegung. Es schult deine Konzentration, den Fokus des Geistes und bringt dich in eine glückselige Energie. Es ist der schnellste Weg, um Stress im Gehirn abzubauen und tiefe Entspannung zu erleben. Einmal praktiziert wirst du verstehen, warum es himmlische Kommunikation heißt, es ist einfach fühlbar ganz wundervoll.

Kundalini Yoga ist

Ein- und Ausatmen


Festhalten und Loslassen

Bewegung und Ausruhen

Angespannt und vollkommen Entspannt

In Balance sein und eins werden mit sich selbst
Info

© Petra Koppenburg 2020 – 2021
In ❤️ gestaltet von Aglaia – aj-design.de